Best of 25 - Spassfaktor garantiert!

Für Corona-Zeiten ein Spiel mit sich alleine zum Schießen üben.

Man braucht ein Spielfeld und 3 Kugeln. Nun definiert man sich eine Entfernung zwischen 6 und 10 Metern. Eine der Kugeln wird zum Beispiel in 8 Metern Entfernung, mittig auf die Bahn gelegt. Die beiden anderen Kugeln sind zum Schießen.

Die Regeln:
1. Für jeden Treffer (es zählt auch eine leichte Berührung) bekomme ich einen Punkt, für jeden Fehlschuss der Gegner.
2. Bleiben nach einem Treffer beide Kugeln im Spielfeld, darf man sich für den zweiten Wurf eine Kugel als Ziel aussuchen.
3. Bleibt nur eine Kugel im Spielfeld liegen, so muss auf diese geschossen werden.
4. Verlassen beide Kugeln das Spielfeld, wird eine Kugel auf die Ausgangsposition zurück gelegt.
5. Nachdem beide Kugeln geworfen wurden kann man die Seite wechseln oder nicht. Eine Kugel kommt wieder auf die Ausgangsposition, mit den beiden Anderen wird geworfen.
6. Gewinner ist, wer zuerst 13 Punkte erreicht hat.

Nun wünsche ich jedem, der das ausprobiert viel Freude. Ich bin gespannt, wie es Euch dabei geht. Mir macht es einen Riesen Spass. Man merkt schnell, dass halbherzige Treffer oft zu großen Entfernungen beim zweiten Wurf führen. Ideal hingegen ist ein Carreau ;-)


Best of 25x

Inzwischen habe mich daran gemacht, „Best of 25“ etwas auszubauen. Dabei geht es nun nicht nur um das Schießen üben sondern auch ums Legen und das Werfen der Zielkugel. Dafür braucht es den Faktor X.

Hier die zusätzlichen Regeln:

  • Anders wie bei „Best of 25“ wird keine Kugel gelegt sondern eine Zielkugel geworfen. Und das nach offiziellen Bouleregeln, also zwischen 6 und 10 Meter. Natürlich       versucht man möglichst kurz zu werfen, da das Schießen auf kurze Distanz leichter ist. Doch muss man das Risiko bedenken. Ein Fehlwurf bedeutet nämlich einen Punkt für den Gegner und einen zweiten Wurf, der eventuell auch schief gehen kann.
  • Hat der Wurf funktioniert, muss die erste Kugel gespielt/gelegt werden. Hierbei kommt das „X“ ins Spiel. Man legt vorher fest, wie weit die geworfene Kugel von der „Sau“ weg sein darf. Ich spiele meist 32 oder 64 cm. Das entspricht ein oder zwei Schuhlängen (dabei kann man auf ein Maßband verzichten). Man kann auch einfach ein Holzstöckchen nehmen.
  • Legt man näher als die Vorgabe „X“, hat man zwei Kugeln zum Schießen, bzw. Punkten. Hierbei gelten die Regeln von „Best of 25".
  • Legt man weiter weg, erhält der Gegner einen Punkt und man hat nur noch einen Schuss frei.
  • Verlässt die Kugel beim Legen das Spielfeld, geht der Punkt ebenfalls an den Gegner und es muss neu gelegt werden.


Es ist unglaublich, wieviel Spaß dieses Spiel macht! ….Und, spielerisch übt man das Werfen der Sau, das Legen und Schießen. Probiert es aus!

Vielleicht bekomme ich ja das ein oder andere Ergebnis gemailt. Z. B. „Best of 25 / 32“ Ergebnis = 13:5 (Das war Vorgestern)